Willkommen

Frisches Obst und Gemüse

In Deutschland gibt es Lebensmittel im Überfluss, und dennoch haben nicht alle Menschen ihr täglich Brot. Ein Großteil davon ist auf staatliche Leistungen angewiesen.

Die Zahl von hilfsbedürftigen Menschen und damit auch die Zahl der Kinder an der Armutsgrenze steigt.  Tante Emma Rodgau e.V. bemüht sich hier um einen Ausgleich. Wir  sammeln „überschüssige“, aber qualitativ einwandfreie Lebensmittel der umliegenden Supermärkte sowie Nahrungsmittelspende örtlicher Geschäfte und Hofläden, und geben diese an Bedürftige weiter.

Doch Tante Emma will nicht nur Lebensmittel abgeben. Sowohl während der Öffnungszeiten als auch außerhalb führen wir  verschiedene Beratungsangebote, Informationsveranstaltungen und Freizeitangeboten durch. Die genauen Termine finden Sie bei Tante Emma im Aushang  und auf dieser Homepage.

Darüber hinaus fördern und schätzen wir bei Tante Emma  e.V. die aktive Mitarbeit unserer Kunden im täglichen Betrieb nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“.
Natürlich können Sie sich auch selbst engagieren und/oder in einem unserer Teams aktiv mitarbeiten   (hier: Formular für ehrenamtliche Mitarbeit)   bzw. förderndes Mitglied  wer

den (Mitgliedsantrag Privatperson)   (Mitgliedsantrag Firmen)

______________________________________________________________________________

Tante Emma Laden ist geschlossen

Die steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus zwingen uns dazu, unseren Laden vorübergehend zu schließen.

Ab Montag, dem 16.11.2020, findet bis auf Weiteres kein

Lebensmittelverkauf mehr statt.

Sobald es die Situation erlaubt, werden wir den Laden wieder öffnen.

______________________________________________________________________________

Neuer Vorstand gewählt

von links nach rechts: Michael Schüssler, Thomas Schöneweg, Judith Haas (Schatzmeisterin), Alexander Rosskopf ( 1. Vorsitzender ), Lothar Mark , Peter Otto, nicht im Bild: Paul Weil ( 2. Vorsitzender )

In einer trotz Corona und den damit verbundenen strengen Hygieneauflagen recht gut besuchten Jahreshauptversammlung wählten die Mitglieder von Tante Emma e.V. am 20. August 2020 einen neuen Vorstand. Dabei setzten sie auf die bewährten Kräfte, die Tante Emma zum überwiegenden Teil schon die letzten zehn Jahre erfolgreich durch alle Höhen und auch Tiefen geführt haben.

______________________________________________________________________________

Bitte beachten: „Tante Emma“ hat die Einkaufsregeln geändert

Ab Montag, dem 25. Mai 2020 können Familien mit 5 Personen oder mehr wieder zweimal pro Woche einkaufen.

Bitte halten Sie sich an die auf Ihrer Berechtigungskarte vermerkten Einkaufstage.

Einkaufsregeln während der Coronapandemie

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

„Tante Emma“ ist seit Dienstag, dem 05. Mai 2020, mit eingeschränktem Angebot und verkürzten Einkaufszeiten wieder geöffnet.

Wegen der Coronapandemie gelten zu Ihrem Schutz und zu dem unserer Mitarbeiterinnen folgende neue Einkaufsregeln:

  • Einkaufszeiten sind montags, dienstags, donnerstags und freitags jeweils von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr
  • Kommen Sie allein (eine erwachsene Person) zum Einkaufen und nur an dem auf Ihrer Karte vermerkten Einkaufstag
  • Tragen Sie einen Mund-Nasenschutz (Maske)
  • Achten Sie auf den Sicherheitsabstand von 1,50 m und halten Sie ihn unbedingt ein
  • Kommen Sie zeitnah zu Ihrer Einkaufszeit ( nicht früher) und verlassen Sie nach Beendigung Ihres Einkaufs zügig die Umgebung von „Tante Emma“ in Richtung Ludwigstrasse ( Hauptstrasse von Jügesheim )
  • Sie werden nicht mehr im Laden bedient, sondern kaufen an der Eingangstür mit Ihrer Berechtigungskarte einen Bon zum Preis von 2 Euro. Gegen Vorlage dieses Bons erhalten Sie dann an der hinteren Tür vorbereitete Tüten mit haltbaren Lebensmitteln und Backwaren.
  • Die Lebensmittelausgabe erfolgt in der Regel einmal pro Woche und ist grundsätzlich nur an dem auf Ihrer Berechtigungskarte vermerkten Wochentag möglich. Familien ab 5 Personen können ab dem 25.05.2020 zweimal pro Woche einkaufen und erhalten neben der Tüte mit Backwaren 2 Tüten mit haltbaren Lebensmitteln.

Willkommene Spenden für „Tante Emma“

Rechtzeitig zur Wiedereröffnung übergab Willi Burg vom Lions Club Rodgau – Rödermark einen großzügigen Scheck in Höhe von 1000 € an den Vorsitzenden von „Tante Emma“ Alexander Rosskopf. Zusätzlich hatte er für den Schutz von Mitarbeiterinnen und Kunden noch 200 handgenähte Masken mitgebracht.

Auch Heike Hellmann, Betriebsleiterin der Fa. Seufert Verpackungen, war der Schutz der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen von „Tante Emma“ ein Anliegen. Sie überreichte 200 Gesichtsschutzschilde aus dünnem Kunstoff aus der Produktion ihrer Firma.

Das gesamte Tante – Emma – Team sagt Danke !

 


 

 

Comments are closed.