Willkommen

Frisches Obst und Gemüse

In Deutschland gibt es Lebensmittel im Überfluss, und dennoch haben nicht alle Menschen ihr täglich Brot. Ein Großteil davon ist auf staatliche Leistungen angewiesen.

Die Zahl von hilfsbedürftigen Menschen und damit auch die Zahl der Kinder an der Armutsgrenze steigt.  Tante Emma Rodgau e.V. bemüht sich hier um einen Ausgleich. Wir  sammeln „überschüssige“, aber qualitativ einwandfreie Lebensmittel der umliegenden Supermärkte sowie Nahrungsmittelspende örtlicher Geschäfte und Hofläden, und geben diese an Bedürftige weiter.

Doch Tante Emma will nicht nur Lebensmittel abgeben. Sowohl während der Öffnungszeiten als auch außerhalb führen wir  verschiedene Beratungsangebote, Informationsveranstaltungen und Freizeitangeboten durch. Die genauen Termine finden Sie bei Tante Emma im Aushang  und auf dieser Homepage.

Darüber hinaus fördern und schätzen wir bei Tante Emma  e.V. die aktive Mitarbeit unserer Kunden im täglichen Betrieb nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“.
Natürlich können Sie sich auch selbst engagieren und/oder in einem unserer Teams aktiv mitarbeiten   (hier: Formular für ehrenamtliche Mitarbeit)   bzw. förderndes Mitglied  wer

den (Mitgliedsantrag Privatperson)   (Mitgliedsantrag Firmen).

Wichtige Mitteilung

Liebe Kundinnen und Kunden.

Wegen der wachsenden Anzahl der Infektionen mit dem Coronavirus bleibt Tante Emma ab

Dienstag, dem 17.03. 2020,

bis auf Weiteres geschlossen

Diese Maßnahme dient Ihrem Schutz und dem unserer ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. (Siehe u.a. Bericht der OP unter Rubrik „Presse“)

Wir setzen daher auf Ihr Verständnis und werden Sie bei einer Änderung entsprechend informieren.

Bitte schauen Sie in den nächsten Wochen regelmäßig auf unsere Homepage.

Auch das monatliche Seniorenfrühstück in den Räumen von „Tante Emma“ wird für die nächste Zeit pausieren.



Einkaufsregeln bei Tante Emma

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

ab dem 03.April 2018 gelten folgende erweiterte Einkaufsmöglichkeiten:

1. Einzelpersonen, Ehepaare und Familien bzw. Alleinerziehende mit bis zu 3 Kindern* können wöchentlich einkaufen.
2. Familien und Alleinerziehende mit 3 oder mehr Kindern* können zweimal pro Woche einkaufen.
* Kinder müssen unter 25 Jahre alt sein und im Haushalt leben
Die zugeteilten Wochentage sind unbedingt einzuhalten.

Die folgenden Verkaufsregelungen sind weiterhin gültig:

1. Im Laden ziehen Sie eine Losnummer,
z.B. 3, 11 oder auch 34.
2. Diese Losnummer bestimmt, in welcher Reihenfolge Sie einkaufen. Dieses kann sofort oder auch etwas später sein.
3. Sobald Ihre gezogene Losnummer aufgerufen wird, gehen Sie zum Tresen, zahlen wie
gewohnt € 2,– und kaufen ein.
4. Ausnahmen von dieser Regelung sind nicht möglich.
Damit ersparen wir Ihnen das lange Anstehen vor den Öffnungszeiten und Unstimmigkeiten über die Reihenfolge.

 


 

 

Comments are closed.